vivawedding.de

Volleyball im TSV Berlin-Wedding 1862 e.V.

Mittwoch, 8. März 2017

Ein solch' Seltenes - fast schon historisches Ereignis - ist doch ein trift'ger Grund, sich zünftig zu besaufen.

... zu später Stunde im Mondschein,
ein einsamer Fuchs durchstreift das verlassene Gelände im Herzen der Stadt.
In einer versteckten Höhle, hinter drei dunklen Schornsteinen, sitzen
sie um das Feuer. Die Jüngeren der hungrigen Meute schwärmen angeregt
von den Heldentaten des letzten Kampfes, als ein Alter das Wort ergreift:

Es muß sich wohl kurz nach der Jahrtausendwende zugetragen haben, als
die Stärksten der Gruppe von dem Gefühl übermannt wurden, für etwas
Höheres bestimmt zu sein. Um den Gipfel zu erklimmen, schickten sie Jahr
für Jahr ihre Größten und Stärksten hinaus, aber so sehr sie sich auch
mühten, der Aufstieg wollte und wollte nicht gelingen. Ihr langjähriger
Anführer suchte das Weite und die letzte Hoffnung schien zu schwinden,
als weitere Helden davonzogen.

Doch dann geschah am Ende des letzten Sommers etwas Wunderbares. Aus
einem Haufen besonders tapferer Kämpfer, welche magisch alles Leid der
Welt auf sich zu ziehen schienen und aufopferungsvoll Schaden von den
anderen der Gruppe abhielten, erhoben sich zwei besonders unverdrossene,
von Entbehrung gestählte Mannsbilder.

Und auch bei denjenigen, die schamlos den übelsten Lastern des Lebens
fröhnten, tat sich etwas. Der weise Anführer erinnerte sich an das
uralte Gefühl, wie er selbst den Kampf führte und doch knapp scheiterte.
Als er sich bei den Seinen umsah, entdeckte er zwei junge Burschen, bei
denen noch nicht Malz und Hopfen verloren war und schickte auch sie auf
den Weg.

Im Herbst begannen sie nun gemeinsam den Aufstieg. Da entdeckten sie,
dass ihnen anders als zuvor, die Schritte immer leichter fielen, desto
weiter sie gingen. Nichts konnte sie aufhalten. Unverdrossen
marschierten sie weiter und schafften alles beseite, was sich ihnen in
den Weg stellte und es keimte die Hoffnung auf, dass es diesmal
vielleicht alles anders sei. Auch ein angebrochener Fuß stoppte sie nicht.

Der Winter bäumte sich gerade ein letztes Mal auf, als just ein Prophet
erscheint und verkündet, dass sich die Pforte zum Aufstieg so weit
geöffnet habe, dass sie just an diesem Samstag durchschritten werden wird.

Auch wird berichtet, dass an jenem Tage das Feuer vor der Höhle lodern
wird und Speis und Trank herangekarrt sein wird.

Ein solch' Seltenes - fast schon historisches Ereignis - ist doch ein
trift'ger Grund, sich zünftig zu besaufen.

In diesem Sinne - ihr seid alle herzlich eingeladen !


P.S. Wir sind Ausrichter in unserer Halle

Samstag 11.03.2017

14:45 BTSC (4. Platz) - TSV Lichtenberg (12. Platz)
2. Spiel:    Wedding - TSV Lichtenberg
3. Spiel:    Wedding - BTSC
4. Party !!!! (Ihr dürft natürlich gern auch noch was Leckeres mitbringen)

Keine Kommentare:

Kommentar posten