vivawedding.de

Volleyball im TSV Berlin-Wedding 1862 e.V.

Mittwoch, 1. April 2020


Volleyball wird eSPORT (#volleyathome)

Die seit Jahren schleichende Digitalisierung des Volleyballsports wird ab der nächsten Saison massiv vorangetrieben. Der TSV Wedding steht da nicht hinten an und hat eine neue Unterabteilung gegründet: "Volleyball eSports"


Die längst überfällige Modernisierung des Sports wird nun stattfinden! Ab der Saison 2020/2021 wird der Spielbetrieb in Berlin als eSport ausgetragen – also virtuell!! Damit ist die Zukunftsfähigkeit des Sports gewährleistet. Denn eSports werden auch olympisch!

Die Zeit des frühen Aufstehens, Schwitzens und des CO2 erzeugenden Reisens ist damit vorbei!
DVV Präsident Specht äußerte sich wie folgt: „Geisterspiele brauchen wir nicht – die haben wir schon! Daher begrüße ich die Entwicklung ausdrücklich!“


Es wird weiterhin 6 vs. 6 gespielt – nur eben ONLINE! Dafür werden die Funktionen des Portals "Phönix" ausgeweitet. Den virtuellen Spielerpässen werden virtuelle Spieler hinzugefügt.
Da nun mit Gamepads gespielt wird ist weiterhin – wie im Volleyball üblich – Fingerfertigkeit gefragt. Es ändert sich also quasi nix!
Folgende geringfügige Änderungen werden sich notwendigerweise ergeben:
  • Gegen Cheater wird das Programm „Punkbuster“ für jeden Verein zu Saisonbeginn für 9,99€ zu erwerben sein (Pflicht)
  • Unbegrenzte Zuschauerzahl denn Übertragung auf YouTube
  •  Auch niedrigste Ligen werden bei „BWin“ verfügbar sein (Optional)
  • Es wird – wie in allen modernen Sportarten – ein Videoschiedsrichter eingeführt der Fehlentscheidungen korrigieren kann (in Planung)
  • Statt Auszeiten wird ein Gruppenchat eingerichtet (optional)
  • Strafen und Karten werden per SMS verschickt (Pflicht)
Die Verbände sehen folgende Vorteile – wo man sich sofort fragt warum man nicht vorher darauf gekommen ist!
  • Reduzierung von Heizkosten (CO2 !!!!) bei Sporthallen
  • Abschaffung von Kurzstreckenflügen (Lärm!)
  • Tonnenweise Einsparung von Waschmittel von verdreckten Trikots
  • Schluss mit Schweißgeruch!
  • Keine Verletzungen oder Unfälle mehr
  • mehrere Aktionen gleichzeitig möglich (z.B. Blocksprung und Abwehr kurz hintereinander)
  • Biertrinken während des Spiels
  • Anwendung von bisher unmöglichen Techniken für ungelenke Spieler (Japan-Rolle, Russen-Bagger, sog. Kilometer-Pass - also Hoch 4 - ohne Rotation, Block/Angriff überm Netz!!!!)
Für Vereine und Spieler gibt es neue Anforderungen. Diese sind Hardware statt Bälle !!
  • Anforderungen: Playstation 2 oder Pentium 4 (mind. 166 Mhz CPU, 2.000 MB HDD, 512 MB RAM, 4 MB VRAM)



Vor allem kann nun immer MIXED gespielt werden. SUPER! Die Neuerung hat viele weitere Vorteile. Alte/kaputte - selbst schwangere - Spieler müssen nicht mehr rauskomplementiert werden. Sie können einfach weiterzocken - toll!

Die Firma ATARI sponsort ab sofort die Sportart und verteilt kostenfrei 6 Gamepads pro Saison und Team!

eSport frei!
Pressewart Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar posten